über mich

Also, das bin ich, Mathias Wolfgang Elsner:

Geboren wurde ich am 14. März 1964 in Leipzig, aufgewachsen und von 1970 bis 1980 zur Schule gegangen bin ich in Mark-kleeberg.
Von 1980 bis 1983 habe ich den Beruf eines Nachrichten-technikers bei der damaligen Deutschen Post in Leipzig erlernt. Danach arbeitete ich beim dortigen Fernmeldeamt als Servicetechniker.

Im September 1986 habe ich geheiratet und bin nach Chemnitz (damals Karl-Marx-Stadt) gezogen. Seitdem bin ich als Tontechniker – später Toningenieur – beim Rundfunk tätig, erst bei „Radio DDR“, dann bei SachsenRadio (1990/91) und seit Dezember 1991 beim MDR. Deshalb sind meine Frau und ich 1992 in meine alten Heimatstadt Markkleeberg (zurück)gezogen. Seit September 1997 arbeite ich beim MDR-Fernsehen. Zweieinhalb Jahre bin ich (fast) täglich nach Dresden gefahren, seit April 2000 ist mein Arbeitsplatz in der Sendezentrale des MDR in der Leipziger Kantstraße.

Tontechnik und Sounddesign sind auch privat ein großer Bestandteil meines Lebens. Seit vielen Jahren schneide ich Konzerte mit, vorrangig im Raum der Kirche. 2004 kam dann noch die technische Betreuung der Band „Groovebanditen“ und Beschallungen hinzu. Auch diese bewegen sich im Rahmen der Kirche, denn die „Banditen“ sind bei Veranstaltungen des Bistums Dresden-Meißen tätig und „offizielle Begleitband“ des Bistumskinderchores. Allerdings habe ich 2012 die Beschallungen aus gesundheitlichen Gründen abgegeben. Tonaufnahmen, Mitschnitte und CD-Produktionen mache ich aber noch. Dafür habe ich 2015 den inzwischen 10 Jahre alten Rechner getauscht und die Software erneuert.
Eine Auswahl an CD-Produktionen: Die RKW*-CD’s für 2006, 2007, 2011, 2012 und 2017 sowie CD’s mit dem Leipziger Bläserquintett „Embrassement“, Compilations für den St.-Benno-Verlag und Orgelmusik-Produktionen im Leipziger Umland.