Hobbys

Dann gibt es noch die Verknüpfung aus beiden Hobbys. Tonaufnahmen zu machen ist nicht einfach nur Technik, da braucht man insbesondere bei Schnitt und Mischung ein musikalisch geschultes Gehör. Dazu habe ich im Keller meines Hauses ein kleines Tonstudio eingerichtet, welches gerade ausgebaut wird. Basis ist ein mit einer 24-kanalige ADAT-Karte von RME ausgestatteter PC und 3 A/D-D/A-Wandler ADA8000* UltraGain Pro8 von Behringer. Diese sind für mobile Produktionen vorgesehen. Stationär habe ich eine Kombination mit ADA8200 und FCA1616 (auch Behringer) über ADAT und FireWire am Rechner.
*Der ADA8000 wurde inzwischen vom ADA8200 abgelöst. Dieser hat gegenüber dem 8000er verbesserte PreAmps und A/D-D/A-Wandler. Wegen der Qualität und des hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses gelten die Geräte als „Geheimtipp“.

Schließlich mache ich gerne das eine oder andere Foto. Seit etlichen Jahren habe ich dazu eine Fuji FinePix S9500. Sie hat zwar „nur“ 9 Megapixel und 12fach optischen Zoom, macht aber richtig gute Bilder. Sicher gibt es heute bessere Geräte, insbesondere DSLR, aber für meine Zwecke reicht die S9500 trotz ihres Alters vollkommen aus.
Einen alten „analogen“ Aparat habe ich auch noch, ein Practica BX20 mit zwei Zoom-Objektiven (35-70 und 70-200 mm) und einem 50mm-Standart-Objektiv. Der Aparat war einer der besten und teuersten zu DDR-Zeiten. Damals hat er ca. 2000 Ost-Mark gekostet. Ich habe ihn Ende der 1990er Jahre gebraucht gekauft – komplett mit Objektiven, Tasche und Blitz für damals ca. 300 DM. Das Blitzgerät kann ich mit der Fuji auch verwenden. Ich weiß gar nicht, ob die Practica noch funktioniert. Ich habe sie lange nicht mehr benutzt…