Hobbys

Genau genommen habe ich zwei große Hobbys: Elektronik und was da dazu gehört (u.a. Computer) und Musik. Aber ich habe natürlich noch mehr Interessen, z.B. Fotografie, Schwimmen, Joggen oder Skifahren – wozu ich aber nicht allzu häufig komme.

Elektronik, Computer und das Internet, das liegt nahe, oder?
Anfang der 1970er Jahre habe ich als Schüler angefangen, einfache elektronische Schaltungen zu basteln. Mein Onkel, studierter Elektroniker und selbst begnadeter Bastler, hatte mir zum Geburtstag einen selbst zusammengestellten Bausatz für einen Detektor-Empfänger geschenkt. Später wurden aus Detektoren Audion- und Superhetschaltungen mir Röhren und Transistoren und der Kopfhörer wurde vom Verstärker mit Lautsprecher ersetzt.
Da zu DDR-Zeiten gute Stereo-Anlagen gemessen am damaligen Einkommen recht teuer waren, habe ich mir meine Geräte dann lieber selbst gebaut. Das war einerseits billiger und hat natürlich unheimlich viel Spaß gemacht. Heute sieht das Preis-Leistungs-Verhältnis bei Eigenbaugeräten allerdings anders aus. Der Spaß allerdings ist geblieben. Ich erinnere mich gut, wie das war, als ich das erste Mal mit einem selbstgebauten UKW-Empfänger meinen damaligen Lieblingssender NDR2 in Stereo gehört habe.
Wen es interressiert: Der ZF-Verstärker war mit dem A220 (die Schaltung ist hier zu finden) und der Stereodecoder mit dem A290 aufgebaut und unterm Dach der Wohnung meiner Eltern war eine Quad-Antenne drehbar installiert. Mein erster Stereoverstärker war teilweise noch mit Germaniumtransistoren bestückt und hatte ca. 2x 10 Watt, was aber zum „Krach machen“ durchaus gereicht hat. Dazu gibt es unter „Elektronisches“ mehr.
Seit 1993 beschäftige ich mich mit Computertechnik. Der Schritt ins Internet war dann eine beinahe logische Folge. Mehr dazu unter „Computer„.